EnergieAgentur.NRW

Dienstleister des Landes Nordrhein-Westfalen in allen Energiefragen
Die EnergieAgentur.NRW arbeitet im Auftrag der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen seit 1990 als operative Plattform mit breiter Kompetenz im Energiebereich: von der Energieforschung, technischen Entwicklung, Demonstration und Markteinführung über die Energie-Erstberatung bis hin zur beruflichen Weiterbildung. Energieeffizienz und Klimaschutz stehen dabei im Mittelpunkt vieler Aktivitäten. In Zeiten wertvoller Ressourcen, Klimaschutz und hoher Energiepreise gilt es mehr denn je, die Entwicklung von innovativen Energietechnologien in NRW zu forcieren und von neutraler Seite Wege aufzuzeigen, wie Unternehmen, Kommunen und Privatleute effizienter mit Energie umgehen oder erneuerbare Energien sinnvoll einsetzen können. Im Auftrag des NRW-Wirtschaftsministeriums bietet die EnergieAgentur.NRW Beratungsleistungen in Form von Initialberatungen, managt leistungsstarke Netzwerke und Energieforen, bietet in verschiedenen Segmenten landesweite Marktinitiativen, ein breites Informationsspektrum und Weiterbildungsangebote – das Ganze organisiert in insgesamt 15 Einzelaufträgen.

Die EnergieAgentur.NRW ist mit rund 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor allem an den Standorten Düsseldorf, Gelsenkirchen und Wuppertal aktiv und wird u.a. finanziert aus Mitteln der Europäischen Union EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung).

Die Themengebiete der EnergieAgentur.NRW orientieren sich an den vielfältigen Aufgaben, die im Rahmen einer ganzheitlichen Energiewende angegangen werden müssen: Das Spektrum reicht von der Systemtransformation der Energieinfrastruktur, Mobilitäts- und Kraftstoffstrategien, Erneuerbare Energien im System über Geschäfts- und Finanzierungsmodelle oder dem energieeffizienten Bauen und Sanieren und den Themen Brennstoffzelle und Wasserstoff, Elektromobilität bis hin zur Biomasse, Geothermie, Photovoltaik, Wasserkraft oder Windenergie. Die EnergieAgentur.NRW organisiert auch die Netzwerke „Netze und Speicher“, „Energiewirtschaft – Smarty Energy“, „KWK, Nah & Fernwärme, Kraftwerke“ oder „Bergbauwirtschaft“. Im Fokus der Netzwerkarbeit stehen wettbewerbsstarke Kooperationen, um innovative Projekte und Produkte zu initiieren, ihre Marktreife zu beschleunigen und alle wirtschaftlichen Potenziale auszuschöpfen. Die Netzwerke werden im Cluster EnergieRegion.NRW gebündelt. Ebenfalls bei der EnergieAgentur.NRW angesiedelt ist der Cluster EnergieForschung.NRW (CEF.NRW). CEF.NRW versteht sich als der Ansprechpartner zu allen Fragen der Energieforschung in NRW und zielt darauf ab, dass technologische und sozioökonomische Erkenntnisfortschritte schneller als bisher ihren Weg in die Anwendung finden. Dazu initiiert der Cluster Forschungs- und Entwicklungsprojekte in der koordinierten Zusammenarbeit von Forschungseinrichtungen mit der Wirtschaft.

Die EnergieAgentur.NRW widmet sich darüber hinaus dem internationalen Emissionshandel und unterstützt im Auftrag der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen die Internationalisierung insbesondere von kleinen und mittelständischen NRW-Unternehmen im Energiebereich, denn erneuerbare und effiziente Energietechnologien aus dem Energieland Nordrhein-Westfalen haben große Chancen auf den Weltmärkten.

Energie-Erstberatung für Wirtschaft, Verwaltungen und Regionen in NRW ist ein weiterer großer Arbeitsschwerpunkt der EnergieAgentur.NRW. Die Ingenieurinnen und Ingenieure der EnergieAgentur.NRW informieren in Initialberatungen über energetische Schwachstellen – von der Gebäudetechnik bis zu Produktionsabläufen in Unternehmen – und über die Möglichkeiten der Nutzung und des Ausbaus erneuerbarer Energien. Das Spektrum reicht von der Heizungsanlage über die Wärmerückgewinnung bis zur Dämmung als Schutz vor Wärme und Kälte in großen Werkshallen, von der Leckagesuche bis zur Erstellung von Energiekonzepten, sowie von der PV-Anlage bis zur Wasserkraftschnecke, von der Biogasanlage bis zum Windpark. Die Experten informieren auch zu Beratungs- und Fördermöglichkeiten. Sie verhelfen so Unternehmen und Kommunen zur Minderung von Energiekosten und Emissionen und tragen zur Steigerung von deren Wettbewerbsfähigkeit bei.

Die EnergieAgentur.NRW hält eine Reihe von Weiterbildungsangeboten – auch für Endverbraucher – vor. Diese können von Weiterbildungseinrichtungen, Schulen, Kindertagesstätten, Energieversorgungsunternehmen, Verbänden, Vereinen, Hochschulen, Kommunen und Unternehmen in NRW, aber auch im Internet, zum Beispiel in Web-Communities, genutzt werden. Zudem gibt es für Belegschaften von Unternehmen und Verwaltungen Projekte zu Verhaltensänderungen im Umgang mit Energie wie die „mission E“.

Eine Vielzahl von Aktionen und Projekten greifen einzelne Segmente des Energiewendemarktes auf: Der Blog „ErneuerbareEnergien.NRW“ liefert gebündelte Fachinformationen rund um die Erneuerbaren Energien mit Hintergrundwissen zu deren Umsetzung und Planung. Darüber hinaus koordiniert die EnergieAgentur.NRW landesweite Marktinitiativen und Gemeinschaftsaktionen. Die Aktion „AltBauNeu“, die Projekte „50 Solarsiedlungen in NRW“, „100 Klimaschutzsiedlungen in NRW“, die „Aktion Holzpellets“ oder der „Wärmepumpen-Marktplatz NRW“ und „KWK.NRW – Strom trifft Wärme“ sowie die Marktinitiative Photovoltaik NRW informieren in NRW über umweltfreundliche und innovative Wärme- und Stromerzeugung und Tipps zum Energiesparen.

Die EnergieAgentur.NRW im Internet: 

www.energieagentur.nrw
www.energieregion.nrw.de
www.cef.nrw.de

Die EnergieAgentur.NRW in den Sozialen Medien:

www.facebook.com/EnergieAgenturNRW
www.instagram.com/energieagentur.nrw
www.twitter.com/eanrw
www.youtube.com/EnergieAgenturNRW
www.xing.com/companies/energieagentur.nrw
www.linkedin.com/company/5212828/

Gefördert durch:

 

 

Bei Adressänderungen kontaktieren Sie bitte Frau Sabine Hocher

Telefon: (02 02 ) 2 45 52 – 26; E-Mail: hocher@energieagentur.nrw

EnergieAgentur.NRW

Roßstraße 92
40476 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 8 66 42 - 0
Telefax: (02 11) 8 66 42 – 22
www.energieagentur.nrw.de
info@energieagentur.nrw.de

Sie haben Interesse an einer Mitgliedschaft?

Mitglied des eaD können neben Energie- und Klimaschutzagenturen auch andere Organisationen werden, die für die Förderung von Energieeffizienz tätig sind und die Grundideen der Energie- und Klimaschutzagenturen befürworten.