Stromspar-Check Kommunal

SSC-LogoMit der bundesweiten Aktion Stromspar-Check Kommunal (SSC Kommunal) schonen Menschen mit geringem Einkommen ihren Geldbeutel und das Klima. Durch die Energiesparberatung in der eigenen Wohnung können sie unter anderem rund 150 Euro im Jahr ihrer Energie und Wasserkosten einsparen. Angesichts stetig steigender Energiepreise schützen sie sich so ganz praktisch vor wachsenden Energieschulden oder drohenden Stromsperren.

Wie funktioniert ein Stromspar-Check?

Langzeitarbeitslose Männer und Frauen werden zu Stromsparhelfern geschult – 60 Stunden umfasst die energiefachliche Qualifizierung, in weiteren 40 Stunden geht es um den Umgang mit Excel und Datenbank, Sicherheitstrainings, die Ansprache von Kunden und das Verhalten im Haushalt.

Stromsparcheck_041

Die Stromspar-Teams gehen in Haushalte, die einen Stromspar-Check machen möchten, und nehmen beim ersten Besuch Energie- und Wasserverbräuche auf. Aus diesen Angaben sowie dem Nutzungsverhalten wird in der Projektdatenbank eine individuelle Auswertung mit den entsprechenden Einsparpotenzialen erstellt. Beim zweiten Besuch erhält der Haushalt die jeweils sinnvollen Energie- und Wassersparartikel im Wert von durchschnittlich 70 Euro sowie eine Beratung zu weiteren Einsparmöglichkeiten durch Verhaltensveränderungen, beispielsweise beim Heizen und Lüften, Kühlen oder Waschen.

Zusätzlich können Haushalte, deren Kühlgerät älter als 10 Jahre ist und mindestens 200 kWh/Jahr mehr als ein Gerät der höchsten Effizienzklasse verbraucht, einen Gutschein im Wert von 150 € zum Tausch des Altgeräts gegen ein A+++Kühlgerät erhalten. Beim Austausch muss das alte Gerät nachweislich fachgerecht entsorgt werden.

Die Stromsparhelfer führen auch dritte Haushaltsbesuche, mindestens ein Jahr nach der eigentlichen Beratung, zum Monitoring durch.

Mehr Informationen unter: www.stromspar-check.de

 

SSC-Logoleiste_2016_quer_kurz_300_dpi